Frühlingskonzerte 2017

Auch dieses Jahr fand wieder unser traditionelles Frühlingskonzert statt. Am 30. März so wie am 01. April präsentierten das Vor-und Jugendblasorchester nach monatelanger Vorbereitung ein tolles Programm.
Das Motto der zwei Konzertabende lautete „ Musical trademarks by iconic composers“. Die meisten werde wohl wenig Vorstellung haben was damit gemeint ist. Jedoch ist es sehr interessant, denn bei Musik unter diesem Thema handelt es sich meist um Komponisten, die eine bestimmte Musikrichtung oder eine Epoche geprägt haben und die auch gerne mal die musikalischen Grenzen aufgesucht haben.

Traditionell eröffnete das Vororchester unter der Leitung von Andreas Kamps die zwei Konzertabende. Mit dem Stück „Peter Gunn Theme“ von Henry Mancini, wurde das Publikum auf eine musikalische Reise durch die US-amerikanische Krimiserie Peter Gunn geführt. Darauf folgte „Spinning Wheel“ von David Clayton Thomas. Mit „Viva la Vida“ von der Alternativ-Rock-Band Coldplay brachte das Vororchester das Publikum an beiden Abenden zum staunen. Das letzte Stück unseres Vororchesters war „Happy“ von Pharrell Williams. Wie der Titel schon andeutet, kam in der ganzen Konzerthalle richtige gute Laune auf und am liebsten hätten sich unsere Zuhörer von den Stühlen erhoben um mit zu tanzen.

Vor der Pause kamen dann auch noch die „ Großen“ des Jugendblasorchester auf die Bühne. Zusammen mit dem Vororchester wurde das Publikum mit der Musik aus dem bekannten Musical „Starlight Express“, welche Andrew Lloyd Webber komponierte, begeistert.
Nachdem sich unser Vororchester durch viel Applaus von der Bühne verabschiedet wurde, spielte das Jugendblasorchester das Stück „Gibraltar“ von Richard Waterer. Anschließend wurde das Stück „Grand Walkaround“ aus dem Ballet Cakewalk präsentiert.
Nach den Worten unseres Moderators Dr. Frank Wernecke, der uns wieder gut gelaunt mit Informationen zu den einzelnen Stücken durch den Abend brachte, hatten die Zuschauer in der Pause Zeit sich zu erfrischen und sich die Füße zu vertreten.

Nach der Pause waren nur die Blechblasinstrumente des Jugendblasorchesters an der Reihe. Mit dem Stück „Fanfare for the Common Man“ überzeugten die Musiker das Publikum klanglich. Als alle Musiker wieder auf der Bühne waren ging es mit dem Stück „Elsa’s procession to the Cathedral“ von Richard Wagner sehr dynamisch und gefühlvoll weiter.
Nachdem die vorherigen Stücke eher ruhig und emotional auf die Zuhörer wirkten, ging es mit dem „Deep Purple Medley“ mal so richtig rockig weiter. Und falls sie es nicht glauben wollen, auch wir als Blasorchester können richtig rockig spielen. Weiter ging es dann mit dem offiziell letzten Stück unseres Programmes „Mambo“.

Das Publikum war begeistert und nach dem unsere Vorsitzende Yvonne Unterloh den Abend beendete bekamen die Musiker viel Applaus und boten den Zuschauer mit dem Stück „Game of Thrones“ aus der gleichnamigen Serie eine gelungene Zugabe.
Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches und wunderschönes Wochenende mit zwei sehr gelungenen Konzertabenden vor gut gefüllter Halle zurück und danken allen Mitwirkenden.

An beiden Abende wurden auch einige Musiker und Musikerinnen für verschiedenen Leistungen geehrt.

Erstmalig beim Frühlingskonzert dabei:

– Max Bernewski (Klarinette)
– Laurin Eckermann (Querflöte)
– Gerrit Feldkamp (Tenorhorn)
– Lasse Gerigk (Schlagwerk)
– Imka Limberg (Klarinette)
– Birte Linkner (Klarinette)
– Julian Mau (Posaune)
– Eva Stratenwerth (Querflöte)
– Nele Ufermann (Querflöte)

D-Lehrgänge Vororchester:
D1:
– Lina Balke (Querflöte)
– Nele Eifart (Querflöte)
– Emelina Fengels (Klarinette)
– Gina Günter (Tenorhorn)
– Hannah Schulte (Querflöte)

D2:
– Jule Kleinbölting

D-Lehrgänge Jugendblasorchester:
D1:
– Julius Schmitz (Klarinette)
– Kim Schwane (Klarinette)

D2:
– Finn Feldkamp (Tenorhorn)

D3:
– Linda Seuken (Querflöte)

C1/C2 (Satzleiter/Ausbilder) in der Landesmusikakademie Heek:
– Lea Wilegalla (Saxophon)

Ehrungen vom Volksmusikerbund NRW
durchgeführt vom Vorsitzenden des Kreisverbands Wesel, Herr Jens Klebert.

Ehrennadel in Gold für 30-jährige Mitgliedschaft im Volksmusikerbund NRW:

– Svenja Wüstefeld (Klarinette)

Ehrennadel in Altsilber für 20-jährige Mitgliedschaft im Volksmusikerbund NRW:

– Gerrit Klees (Trompete)

Ehrennadel in Bronze für 10-jährige Mitgliedschaft im Volksmusikerbund NRW:

– Anna Kleinheßling (Klarinette)
– Sebastian Klinger (Posaune)
– Björn Uhlenbruck (Tenorhorn)

zurück